Die Bedeutung der sozialen Netzwerke für das moderne Marketing ist immens. Facebook, Twitter, Instagram und Co. haben sich zu den wichtigsten Werkzeugen der Kommunikation und daher auch für Werbung, Imagebildung und Feedback im Internet entwickelt. Die meisten Unternehmen aus allen Branchen sind daher bereits – in unterschiedlichem Ausmaß – auf diesen Zug aufgesprungen und versuchen mit der eigenen Präsenz und Werbung in sozialen Medien den Umsatz zu stärken.

Eine eigene Unternehmensseite auf Facebook zu erstellen ist nur der erste Schritt und nur ein kleiner Teil der Erfolgsgeschichte. Daneben müssen Strategien entwickelt werden, um eine positive Markendarstellung aufrechtzuerhalten, bzw. auf Userinteraktion schnell und eingehend zu reagieren. Wichtig ist aber auch innerhalb dieser sozialen Netzwerke bezahlte Werbung zu buchen, um die anvisierte Zielgruppe zu einem größeren Teil zu erreichen und die eigene Community aufzubauen.

Wie gut ist die Werbung in sozialen Netzwerken wirklich und worauf muss geachtet werden?

Die Möglichkeiten der Werbung in den sozialen Netzen mit geringem Kapitaleinsatz

Ein Grund, warum die Werbung auf sozialen Netzwerken so beliebt geworden ist, ist der geringe direkte Kapitaleinsatz durch die Unternehmen, wenn es darum geht einen Unternehmensauftritt zu schaffen. Es braucht oft auch keine großen Budgets für umfangreiche Kampagnen. Accounts bei Facebook, Twitter und den anderen Global Playern sind kostenlos und erlauben den schnellen Aufbau einer eigenen Präsenz. Es darf allerdings nicht unterschätzt werden, wie viel Zeit Marketing in sozialen Netzwerken beansprucht. Diese Strategie zu verfolgen setzt also gewisse personelle Ressourcen voraus. Sowohl die Betreuung des Unternehmensauftritts und der Community, als auch das Buchen von bezahlter Werbung auf den Social Media Plattformen beansprucht einiges an Zeit. Je nach Erfolg kann man aber sehr schnell und sehr effektiv die eigene Zielgruppe im geschäftlichen wie auch im privaten Rahmen erreichen. Da aber Facebook die natürliche Reichweite von Unternehmensseiten immer weiter einschränkt, ist es ratsam, dass auch bezahlte Werbung ins Konzept mit aufgenommen wird. Damit können nicht nur die eigen Follower gänzlich erreicht werden, sondern auch Personen in der Zielgruppe angesprochen werden, die bisher der Unternehmensseite noch nicht folgen. Um weitere Interessenten für den eigenen Content zu finden, ist aber auch die klassische Mundpropaganda sehr wichtig. Über soziale Netzwerke funktioniert diese, indem der betreffende Artikel geteilt wird, ein ‘gefällt mir’ oder sogar ein Kommentar dazu abgegeben wird. Die Plattform LINKILIKE kann über das eigene Everyday Influencer Netzwerk sehr zielgerichtete und authentische Userinteraktion auf sozialen Netzwerken ausspielen.

Entwicklung einer Social Media Strategie

Die Möglichkeiten, die die verschiedenen sozialen Medien bieten, sind vielfältig und eigenen sich für verschiedene Zielsetzungen. Ebenso sind ihre Nutzer unterschiedlich. Aus diesem Grund ist es unumgänglich, sich ein Konzept für die Werbung in sozialen Netzwerken zurechtzulegen. Dabei müssen Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Welche Ziele verfolge ich mit meiner Werbung in sozialen Medien?
    Überlegen Sie sich vorab: Was will ich erreichen? Wollen Sie z.B. Ihre Umsätze ankurbeln, neue Mitarbeiter anwerben oder das Image Ihres Unternehmens stärken? Erst wenn Sie wissen, was Sie erzielen möchten, können Sie Ihre Strategie zur Erreichung dieser Ziele entwickeln.
  • Wer ist meine Zielgruppe? Auf welchen Plattformen bewegt sie sich?
    Unterschiedliche Zielgruppen nutzen unterschiedliche Plattformen. Die Älteren sind tendenziell eher auf Facebook zu finden, wohingegen Snapchat, Instagram und YouTube eher von den Jüngeren verwendet werden. Unterschiede gibt es auch hinsichtlich Geschlecht, regionaler Herkunft und Interessen bzw. der Berufsgruppe. Um keine Ressourcen zu verschwenden, sollten Sie sich auf die Plattformen konzentrieren, auf denen Ihre Zielgruppe vorwiegend verkehrt. Mehr zur Nutzung der verschiedenen Plattformen durch unterschiedliche Nutzergruppen finden Sie hier.
  • Was will meine Zielgruppe?
    Wie kann ich sie für mich begeistern oder ihr einen Mehrwert über meine Werbung in sozialen Netzwerken bieten? Wie kann das auf den verschiedenen Plattformen umgesetzt werden?
  • Wie kann ich den Erfolg meiner Werbung in Social Media überprüfen?
    Die Erreichung der definierten Ziele soll laufend überprüft werden. Voraussetzung dafür ist, dass die Ziele messbar sind. Auch müssen passende Kennzahlen definiert werden, die je nach Zieldefinition unterschiedlich sein können und müssen. Infrage kommen Anzahl der Follower oder Shares, Interaktionen/Engagement, Kommentare, Likes, generierte Leads, Reichweite, gelöste Serviceanfragen, Stimmungsbild in Social Media, …
  • Wie viel Budget steht zur Verfügung? In welchem Umfang kann bezahlte Werbung eingesetzt werden?
    Je nachdem, wie viel Budget zur Verfügung steht, können auch unterschiedliche bezahlte Werbeformen in Social Media eingesetzt werden. Die Möglichkeiten hierfür sind so vielfältig wie die dafür nötigen Budgets. Auch ein kleines Budget erlaubt im kleinen Umfang die Buchung von Ads auf Facebook, Instagram und Co. Nach oben hin sind dieser Werbeform keine Grenzen gesetzt. Auch Influencer gibt es für jedes Budget. Zwar sind die Top-Influencer mit riesiger Reichweite für kleine oder mittlere Budgets schwer erschwinglich, doch Everyday Influencer oder Micro Influencer sind deutlich leistbarer. Diese sind zudem oft sogar wirkungsvoller als ihre reichweitenstarken Kollegen.

Es ist auch möglich unterschiedliche Ziele auf den verschiedenen Plattformen zu verfolgen. Beispielsweise könnte ein Unternehmen im B2B-Bereich Facebook für Employer Branding einsetzen, aber LinkedIn, um neue potentielle Kunden zu erreichen. In solchen Fällen macht es Sinn, sich gesonderte Konzepte für Werbung in sozialen Netzwerken zu überlegen.

Viele Risiken ohne ein richtiges Konzept

Durch ein effektives Konzept und die konsequente Umsetzung eines roten Fadens in den sozialen Netzwerken lassen sich nicht nur Produkte und Leistungen erfolgreich vermarkten. Auch das eigene Image bzw. die Marke der Firma lassen sich schärfen und verjüngen.

Das Konzept ist wichtig, denn die wohl größte Gefahr lauert dann, wenn man sich keine Gedanken über die eigenen Konzepte in den sozialen Postings macht. Wer einfach so einen Account erstellt, beginnt Nachrichten zu posten und sich keine fortführenden Gedanken über das eigene Konzept macht, wird unweigerlich scheitern. Dies kann sogar bis zu einem Shitstorm führen, der ein negatives Image für die eigene Firma bedeutet. Um den Risiken aus dem Weg zu gehen und die Chancen für sich zu nutzen, sollte man sich bei Unsicherheiten in diesem Umfeld in jedem Fall professionell beraten lassen. Agenturen für die Werbung in Social Media sind der Schlüssel für den Erfolg. Sie erstellen das Konzept individuell nach den Werten der Firma und nach den gewünschten Zielen. Von einem Leitfaden für die Kommunikation hin zur Erstellung der Posts bis zum perfekten Zeitpunkt für die eigenen Einträge wird alles abgewogen. Außerdem können Facebook Ads und Co. von der Agentur für Werbung in Social Media abgewickelt werden.

Wer sich also auf eine professionelle Beratung rund um die Vermarktung der eigenen Firmenseite einlässt, kann tatsächlich große Erfolge einfahren.

LINKILIKE unterstützt Ihre Werbung in Social Media indem wir für Ihre Werbeinhalte authentische Influencer definieren, die Ihren Content dann mit dem Touch der digitalen Mundpropaganda verbreiten.