• Influencer und Micro Influencer sind die Werbeträger der digitalen Zukunft

Was ist ein LINKILIKE Micro-Influencer?

Das Wort „Influencer“ kommt aus dem englischen und bedeutet so viel wie Beeinflusser (to have influence on something = auf etwas Einfluss haben). Und auf Microinfluencer trifft diese Beschreibung auch genau zu – sie veröffentlichen verschiedenste Inhalte im Web 2.0 und haben so Einfluss auf die Meinungen ihrer Leser.

Als Micro-Influencer bezeichnet man also Personen, die im Web eine gewisse Autoritätsfunktion innehaben – etwa durch einen Blog, eine Website oder durch viele Follower und soziale Interaktionen auf Social Media Kanälen – und damit Geld verdienen.

Warum setzt LINKILIKE auf das Netzwerk dieser Micro-Influencer?

Heutzutage gehen viele Inhalte im Internet in der großen Masse unter, werden nicht gesehen und somit auch nicht weiterverbreitet.

Viele Unternehmen produzieren Videos, Bilder oder Texte, die sie gern an ein breites Publikum weitergeben möchten, erreichen damit aber nur wenige Leute. So ist es nicht selten der Fall, dass dieser teuer produzierte Content deutlich unter Wert geschlagen wird, weil er nicht richtig verbreitet wird.

Gibt man diese Inhalte nun aber gezielt an bestimmte Personen weiter, die sich einerseits mit dem Unternehmen und dem Produkt identifizieren können und andererseits auch zur Gruppe der Micro-Influencer zählen, teilen diese die Inhalte weiter und es entsteht im Idealfall eine virale Verbreitung in den Social Media Kanälen. Der Grund dafür ist ganz einfach – unter den Freunden einer Person befinden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit weitere Personen, die ähnliche Persönlichkeitsmerkmale aufweisen und viele ähnliche Interessen haben. Diese werden dann von den Inhalten des Unternehmens ebenfalls angesprochen und wollen sie wiederum ebenfalls mit ihren Freunden teilen. So entsteht eine digitale Form der Mundpropaganda oder Word of Mouth (WOM).

Wichtig ist LINKILIKE auch, dass sich die Influencer mit dem Unternehmen oder der Marke identifizieren können, denn nur, wenn ein Influencer von den Inhalten, die er teilen soll, auch überzeugt ist und diese sowohl zu ihm, als auch zu seinen Followern passen, kann er auch zum Markenbotschafter werden.

Fazit: Micro-Influencer sind digitale Meinungsführer, die den Anstoß für die virale Verbreitung von Videos, Fotos oder Texten auf Facebook, Twitter, Google+ und/oder Tumblr geben und dadurch Geld verdienen und Brands helfen ihre Inhalte zu verbreiten.

About the Author:

Sarah studiert Webwissenschaften mit dem Schwerpunkt auf Social Web. Bei LINKILIKE kümmert sie sich um die Gewinnung und Betreuung neuer Social Influencer. Bei dieser Tätigkeit kommen ihr außerdem zahlreiche Inhalte aus ihrem Bachelorstudium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie ihr persönliches Interesse an den Trends des World Wide Web und seine technischen, psychologischen und kommunikationswissenschaftlichen Aspekten zu Gute.