Social Signals Tool: Ranking hier einfach messen! 2017-08-16T15:06:46+00:00

Social Signals Tool: Ranking hier einfach messen!

Tragen Sie einfach Ihren Link ein und überprüfen Sie wie oft dieser auf Facebook und Google+ geteilt wurde.
(Achten Sie darauf, den exakten Link einzutragen inkl. http:// bzw. https:// )

Was sind Social Signals (eine kurze Definition)?

Social Signals gewinnen immer mehr an Bedeutung, doch was genau versteht man eigentlich unter diesem Begriff? Als Social Signals werden zum Beispiel Likes und Shares bei Facebook, +1 bei Google Plus oder Tweets bei Twitter bezeichnet. Außerdem werden auch Kommentare als solche bezeichnet, da sie wie Likes, Shares, +1 und Tweets Reaktionen auf einen bestimmten Content sind. Ein Social Signal ist also eine Reaktionen von einer realen Person auf Texte, Bilder, Videos etc. die durch einen Like, Share, +1 oder Tweet einen Backlink vom Content zu ihrem Social Channel bauen.

Soziale Signale sind damit auch ein SEO-Indikator für relevanten Content, da reale Menschen, im Gegensatz zu Fake Accounts, in der Regel nur Content liken, kommentieren oder anderweitig verbreiten, wenn der Content eine Bedeutung für sie und ihre Freunde und Follower hat. Diese Reaktionen lassen sich im neuen LINKILIKE Tool messen und können Aufschluss über die Viralität und die Qualität des Contents geben.

Social Signals messen mit LINKILIKE
Social Signals mit Social Impact Als Ampel dargestellt

Was bewirken Social Signals bzw. beeinflussen sie SEO?

Viele Experten sind der Meinung, dass soziale Signale einen positiven Einfluss auf die SEO-Social SignalsLeistung und damit auf die Platzierung im Google Ranking haben. Tatsächlich haben viele der Suchergebnisse, die auf der ersten Seite einer Google Suche angezeigt werden oft auch eine große Anzahl an Likes, Shares und Kommentaren.

Likes, Shares, Tweets etc. sind häufig ein Zeichen für guten Content bzw. für Inhalte die vielen Menschen gefallen und stehen somit oft auch in Zusammenhang mit der Platzierung im Google Ranking. Besonderen Einfluss auf die Google Suchmaschinenplatzierung scheinen Social Signals auf Plattformen wie Google Plus und Tumblr zu haben, jedoch wurde der genau Einfluss dieser Netzwerke von offizieller Seite bis jetzt noch nicht bestätigt. Nichtsdestotrotz ist es sehr wahrscheinlich, dass der Suchmaschinen-Gigant die verschiedenen Social Signals sammelt, auswertet und bei seinem Algorithmus miteinbezieht. Social Signals auf den unterschiedlichen Plattformen wie Facebook, Twitter, Google Plus und Tumblr stehen somit auf jeden Fall in Korrelation mit einem guten Google Ranking und können auch positive Auswirkungen auf die Suchmaschinenplatzierung haben. Das heisst soziale Signale haben positive SEO Effekte.

Wie können Social Signals gemessen werden?

Um Social Signals zu messen gibt es bereits mehrere Tools, die meisten sind jedoch eher nur auf Facebook und/oder Twitter ausgerichtet. Um die verschiedenen Signale umfangreicher anzeigen zu können hat LINKILIKE ein kostenloses Tool entwickelt, welches neben den Social Signals auf Facebook und Twitter auch die Signale auf Google Plus anzeigt. Die Mischung aus diesen vielfältigen Social Signals stehen in Korrelation zu einem guten Google Ranking und kann die Platzierung in den Suchergebnissen langfristig verbessern.

Das kostenfreie Social Signals Tool von LINKILIKE zeigt die Anzahl der Likes, Shares, Kommentare und +1 auf Facebook, Twitter und Google Plus und liefert Nutzern so zum einen eine Übersicht über die Viralität ihres Contents und zum anderen eine komplette Übersicht der Bereiche, in welchen Nutzer ihren Content stärker pushen müssen um z.B. SEO-technisch eine bessere Google Ranking Platzierung zu erreichen.

Vorteile von Social Signals:

Social Signals gelten als ein vertrauenswürdiges Zeichen für sowohl potenzielle Viralität und als Indikator für ein gutes Suchmaschinenranking.

Die Signale werden beim Suchmaschinenalgorithmus berücksichtigt und besser gewertet als normale Backlinks, weil sie von realen Personen stammen. Da in der Regel nur Content geteilt, geliked oder anderweitig verbreitet wird, der eine gewisse Bedeutung für den Distributor bzw. seine Freunde und Follower hat, gewichtet der Google-Algorithmus diese Reaktionen entsprechend schwerer als einfache Backlinks auf irgendwelchen Webseiten. SEO technisch sind Social Signals daher sehr wichtig, zum einen für eine gute Platzierung beim Google Ranking und zum anderen um die Wahrscheinlichkeit der Viralität zu steigern.

Neben der Übersicht, welche das Social Signals Tool präsentiert, bietet LINKILIKE auch eine Vielzahl an Lösungen zur Erzielung einer besseren Google Ranking Platzierung, einer besseren SEO-Performance und / oder einer gesteigerten Reichweite und Viralität des Contents.