KEBA – EVSE Ice bucket (cube) challenge

Die „EVSE Ice Bucket Challenge“ wurde ursprünglich von Electric Motor Werks in den USA gestarteten. Das Team von Electric Motor Werks legten ihre Wallbox (=Ladestation für Elektro-Autos) für fünf Minuten in Eiswasser und zeigte, dass sie immer noch lädt.

 

Die KEBA AG, ein Elektronikunternehmen mit Sitz in Österreich, brachte die  „EVSE Ice Bucket Challenge“ nun nach Europa. Die von KEBA entwickelte Wallbox „KeContact P20“, läd selbst unter Wasser noch mit bis zu 22 kW. Um zu beweisen, dass die KeContact P20 echt outdoorfähig ist, wurde sie 12 Stunden bei -25°C zu einem Eisblock gefroren. Und sogar als Ice Cube lädt sie immer noch:

 

Die Wallbox KeContact P20 hat sich in den vergangenen Jahren zum KEBA-Kernprodukt in der Infrastruktur für Elektromobilität entwickelt. Hintergrund ist die aktuelle Entwicklung, die zeigt, dass künftig dort Strom geladen wird, wo das Elektrofahrzeug für einen längeren Zeitraum geparkt wird.


KEBA nominiert die Branchenkollegen ABL, Mennekes und RWE.

Obwohl sowohl die Wallbox als auch das gesamte Team einen Eiskübel abbekommen hat, hat KEBA auch für einen guten Zweck gespendet.

 

LINKILIKE unterstützt dieses gelungene Projekt als Seeding Agentur, welche als Spezialist für die Verbreitung von Videos (= Video Seeding) für eine schnelle und authentische Reichweite in den sozialen Medien sorgt.

 

2017-10-08T21:19:50+00:00 25. September 2014|Kategorien: Allgemein, Campaigns, Content Seeding|Tags: |

About the Author:

Maritta hat Online Medien studiert und befasst sich seit Jahren sowohl beruflich als auch privat mit allen Themen rund um Marketing und Social Media. Neben dem LINKILIKE Blog kümmert sie sich außerdem um die Social Media Kanäle und das Kampagnenmanagement des Medien-Start-Ups.