• Influencer und Micro Influencer sind die Werbeträger der digitalen Zukunft

Der Aufstieg der Micro Influencer auf Instagram

Bereits seit Jahrzehnten werden Celebrities in der Werbung als Testimonials eingesetzt um mehr Reichweite für ein Produkt oder eine Marke zu erzielen. Auch im sozialen Netzwerk Instagram spielen prominente Personen eine große Rolle im Bereich Marketing. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Stars und Sternchen haben in der Regel eine große Anzahl an Fans und daher auch sehr viele Follower in sozialen Netzwerken. Ein Bild, das von ihnen verbreitet wird, erreicht oft Millionen Menschen. Natürlich liegt es daher nahe, Celebrities in die Marketing Strategie aufzunehmen.
Eine Studie hat nun gezeigt, dass die Aktivität der Follower auf Instagram sinkt, je höher die Followeranzahl ist. Hier konnte gezeigt werden, dass Influencer auf Instagram mit einer Follower Anzahl zwischen 10.000 und 100.000 Followern eine durchschnittliche Like-Rate von 4% besitzen. Bei einer Follower Anzahl von 100.000 wären das also durchschnittlich 400 Likes pro Bild.

instagram player

Weniger Follower, höhere Like-Rate

Instagram Profile mit einer Followeranzahl bis zu 1.000 haben eine durchschnittliche Like-Rate von 8%. Bei Profilen mit dieser Anzahl an Followern spricht man oft von Micro Influencern – das sind Privatpersonen, die eine überdurchschnittlich hohe Anzahl an Followern und Interaktionen in sozialen Medien aufweisen. Die hohe Like-Rate von 8% lässt sich dadurch erklären, dass es sich bei den Followern von Micro Influencern meist um Freunde, Bekannte und Familienmitglieder handelt, die sehr oft dieselben oder zumindest ähnliche Interessen haben, wie die Micro Influencer selbst.
Ein Micro Influencer mit 1.000 Followern und einer Like Rate von 8%, bekommt somit durchschnittlich 80 Likes auf jedes gepostete Bild.
Vergleicht man die Daten von Micro Influencern und jenen Influencern mit ca. 10.000 Likes, kann man erkennen, dass man mit Hilfe von fünf Micro Influencern auch eine Anzahl von 400 Likes für ein Bild erreichen kann.

Micro Influencer – Vor- und Nachteile

Der Nachteil, der mit einer Zusammenarbeit mit Micro Influencern verbunden ist, ist die Ansprache dieser. Für jede Kampagne müssen passende Influencer ausgesucht werden, die selbst die Meinung des Unternehmens bzw. der Marke unterstützen und auch deren Zielgruppe Interesse an diesem Thema hat. Bei Promis ist es da oft einfacher einen passenden Influencer auszuwählen, so wird man für eine Sport-Kampagne einfach Kontakt mit einem Sportler aufnehmen um ihn für die Marke zu gewinnen.
Aus diesem Grund unterstützt LINKILIKE Unternehmen dabei, die richtigen Micro Influencer für ihre Kampagnen zu finden und erleichtert so den Unternehmen die Zusammenarbeit mit Micro Influencern.
Der große Vorteil, den eine Zusammenarbeit mit Micro Influencern mit sich bringt, ist, dass ihre Follower in der Regel ein höheres Engagement aufweisen als jene von Influencern mit viel höheren Followerzahlen. Das ist deswegen der Fall, weil es sich bei den Followern von Micro Influencern Großteils um Freunde, Bekannte oder Verwandte handelt.

 

Fazit: Auch wenn für eine bestimmte Kampagne vielleicht prominente Influencer sinnvoller sein können, sollte man die Macht von Micro Influencern nicht unterschätzen. Es muss daher überdacht werden, welche Zielgruppe mit dem Inhalt angesprochen werden soll und welche Art von Influencern daher am besten geeignet ist.

About the Author:

Sarah studiert Webwissenschaften mit dem Schwerpunkt auf Social Web. Bei LINKILIKE kümmert sie sich um die Gewinnung und Betreuung neuer Social Influencer. Bei dieser Tätigkeit kommen ihr außerdem zahlreiche Inhalte aus ihrem Bachelorstudium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie ihr persönliches Interesse an den Trends des World Wide Web und seine technischen, psychologischen und kommunikationswissenschaftlichen Aspekten zu Gute.