• CRS Social Seeding

CSR Themen sinnvoll via Social Seeding verbreiten

Der Begriff Corporate Social Responsibility (CSR) wird auf Deutsch oft mit „Unternehmerischer Sozialverantwortung“ übersetzt. Gemeint sind damit freiwillige Beiträge von Unternehmen, die zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen und über die gesetzlichen Forderungen hinausgehen. So unterstützen Unternehmen Initiativen, die von Jugend- und Bildungsprojekten, über Kinderheime bis zum Naturschutz reichen. Neben der Übernahme von sozialer Verantwortung soll als Nebenprodukt eine positive Wahrnehmung des Unternehmens in der Öffentlichkeit erreicht werden.

Tue Gutes und rede darüber: Aufmerksamkeit für CSR Themen schaffen

Da sich ein Unternehmen hierbei mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt, ist es natürlich von großer Bedeutung, dass CSR Themen eine große Aufmerksamkeit erlangen und daher von vielen Personen gesehen werden.

Doch wie gelingt es, auch außerhalb der Unternehmensgrenzen und der Filterblase Aufmerksamkeit für ein Nachhaltigkeits-Thema zu schaffen? Wie schafft man es interessiertes Publikum auf den Link, das Video oder den Artikel zu lotsen?

Die Lösung für dieses Problem lautet Social Seeding, also Content Distribution in Social Media.

Mit Hilfe von sogenannten Micro Influencern können CSR Themen ganz einfach verbreitet werden. LINKILIKE wählt dazu aus dem großen Pool der größten deutschsprachigen Micro-Influencer-Crowd jene Personen aus, die durch ihre Interessen und ihre Persönlichkeit dem CSR-Thema besonders positiv gegenüberstehen.

Digitale Mundpropaganda für CSR Themen nutzen

Wurden die richtigen Micro Influencer für die jeweiligen CSR Inhalte identifiziert, bekommen sie den Inhalt zur Verfügung gestellt und teilen diesen über soziale Netzwerke (etwa Facebook, Google+, Twitter und Tumblr) mit ihren Freunden, Bekannten und Followern. Sie agieren hier also als digitale Meinungsführer, indem sie diesen Leuten Inhalte empfehlen, von denen sie selbst überzeugt sind.

Mit dieser Art von digitaler Mundpropaganda werden idealerweise viele weitere Personen erreicht, die ebenfalls ähnliche Interessen haben und die CSR Themen daher auch wichtig und interessant finden.

Mit Mehrwert zu idealer Content Distribution

Da es sich bei Corporate Social Responsibility Themen in der Regel um Inhalte handelt, die für eine breite Masse von hoher Bedeutung sind, ist die Verbreitung recht einfach.

Im besten Fall befinden sich unter den Freunden, Fans und Followern der Micro-Influencer weitere Personen, die ebenfalls dieselben, bzw. zumindest ähnliche Interessen teilen. Auch für diese Personen stellen die CSR-Inhalte eines Unternehmens also einen Mehrwert dar.

Auf diese Weise erfahren nicht nur automatisch mehr Personen von den Inhalten, sondern im Idealfall sind die Inhalte für sie selbst auch so interessant, dass sie diese wiederum mit ihren Freunden und Followern teilen möchten und verbreiten diese weiter.

Mit LINKILIKE zur idealen Verbreitungsstrategie Ihrer CSR-Themen

Wenn Sie auf der Suche nach der idealen Content-Distributions-Möglichkeit für Ihre CSR Inhalte sind, unterstützt LINKILIKE Sie gerne bei der Verbreitung.

Kontaktieren Sie uns einfach gerne jederzeit per E-Mail und erhalten Sie nähere Informationen oder erstellen Sie gleich mit uns die perfekte Verbreitungs-Strategie für Ihren Content.

2018-05-11T12:49:54+00:00 9. Mai 2018|Kategorien: Allgemein|Tags: , , |

About the Author:

Christina studierte Marketing und Sales in Wien und absolvierte danach den Masterstudiengang Digital Business Management an der FH-Steyr und der JKU Linz. Seit mehreren Jahren ist sie im Onlinemarketing tätig und ist immer noch mit Begeisterung bei der Sache. Bei LINKILIKE ist Christina für Onlinemarketing und das Kampagnenmanagment des jungen Unternehmens verantwortlich.