Corporate Publishing und Content Seeding

Ackern, säen und ernten – was dem Landwirt selbstverständlich ist, hat auch beim Onlinemarketing seine feste Abfolge. Denn es nutzt das schönste Corporate Publishing nicht viel, wenn nicht auch ein zielgerichtetes Seeding erfolgt, das auf fruchtbaren Boden fällt.

 

Corporate Publishing

Beim Corporate Publishing dreht sich alles darum, das Unternehmen angemessen und einheitlich nach außen darzustellen. Waren es einst hauptsächlich Printmittel und -medien, die hierfür genutzt wurden, so werden heute Onlineaktivitäten einbezogen. Ob Newsletter, Imagefilm oder Social Media-Auftritt, was zählt, ist, den Wiedererkennungswert zu steigern und die Zielgruppe zu erreichen. Im Unterschied zu anderen Marketingmitteln werden Produkte und Produktionen des Corporate Publishing allerdings nicht als Direktmarketing gestaltet. Das heißt: Es werden Inhalte übermittelt, die mit dem unternehmenseigenen Produkt oder der Dienstleistung in Verbindung stehen.

Es erfolgt aber keine ausschließliche Produktpräsentation wie in einem Sales-Letter. Stattdessen werden dem Kunden oder Interessenten spannende, informative oder auch unterhaltsame Inhalte in Bildern, Texten, Videos oder Grafiken präsentiert, die ihn so begeistern, dass er sie gern teilt.

 

Corporate Publishing Seeding

Ist das Feld also erst bestellt, nähern wir uns dem Seeding, dem Aussäen. Corporate Publishing Seeding basiert darauf, dass hochwertige Inhalte bereitgestellt und zielgerichtet ausgestreut werden.

Notwendige Voraussetzung ist, dass eine Werbeagentur die Zielgruppe des betreuten Unternehmens ebenso kennt wie die Multiplikatoren, die sich für die bereitgestellten Inhalte interessieren. Besteht noch keine Community, die Inhalte des Corporate Publishing regelmäßig teilt, muss diese zunächst aufgebaut werden.

Dies geschieht über eine Vielzahl an Hilfsmitteln und Kanälen und muss für jedes Unternehmen und jeden Dienstleister individuell erfolgen. LINKILIKE bietet ein eigenses Content Seeding Tool an, um die gewünschte Zielgruppe mit einer hohen Viralisierung punktgenau – automatisiert – herausfiltert.

 

Expertenblogs oder Facebook-Userprofile, Videokanäle oder Apps sind geeignete Medien und Instrumente, um die Zielgruppe und damit auch die Multiplikatoren zu erreichen. Ein zusätzliches Content Seeding hat zudem den Vorteil, dass wichtige Backlinks generiert werden, die die beworbene Webpräsenz im Ranking deutlich aufwerten.

Im Beitrag über Brand Influencer & Brand Ambassador haben wir Ihnen gezeigt, wie Sie Kunden und Interessenten in Ihre Marketingstrategie einbeziehen. Hier wie dort gilt: Die Verbreitung der Inhalte muss mit viel Fingerspitzengefühl erfolgen, damit die angesprochene Zielgruppe nicht das Gefühl hat, als Werbebotschafter missbraucht zu werden.

 

Welche Hilfsmittel Ihnen hierfür zur Verfügung stehen und wie Sie von Anfang an ein erfolgreiches Corporate Publishing und Content Seeding starten, darüber informieren wir Sie gern persönlich. Sie erreichen uns unter KONTAKTDATEN

 

Marketing mithilfe Content Seeding in

2017-10-09T11:09:02+00:00 29. Mai 2015|Kategorien: Content Seeding|Tags: , , |

About the Author:

Stefan befasst sich seit 16 Jahren intensiv mit dem Thema SEO und Marketing. Er unterstützt Unternehmen bei der Planung und Implementierung von Online-Marketing-Maßnahmen und verfügt über großes konzeptionelles Know-how. Zudem ist er als Blogger unterwegs.