• Auch bei der Content Distribution ist Datenschutz ein wichtiges Thema

Content Seeding und Datenschutz – worauf bei der Distribution von Inhalten geachtet werden muss

In Zeiten von Facebook, Instagram, Blogs und Co. ist es nahezu jedem möglich, Inhalte im Internet zu verbreiten. Das Resultat daraus ist, dass eine regelrechte Contentflut entsteht, vor der sich die Nutzer so gut wie nicht retten können. Daraus wiederum ergibt sich, dass viele Inhalte in der Masse an ähnlichen Inhalten untergehen, nicht von der richtigen Zielgruppe gesehen werden und daher keine gute Reichweite erzielen.

Durch die kürzlich in Kraft getretene DSGVO werden reguläre Werbeformen zunehmend erschwert. Viele der vorher genutzten Werbeformen können aus Datenschutzgründen nicht mehr durchgeführt werden, weil sie nicht mehr der rechtlichen Verordnung entsprechen.

 

Eine dieser Werbeformen sind etwa Facebook Werbeanzeigen in Kombination mit Custom Audiences. Wie bereits im Artikel „Facebook Custom Audiences & Datenschutz“ beschrieben, ist es hierbei wichtig, dass die Custom Audiences nicht aus Listen mit Kundendaten (z.B. Email-Listen) generiert werden, sondern direkt über Interaktionen auf Facebook selbst, da dies ansonsten aus datenschutzrechtlichen Gründen ein ziemlicher Graubereich ist.

Aber auch Newsletter und Cookiesetzung stellen seit der neuen DSGVO ein Problem für Werbetreibende dar. Aus diesem Grund ist ein Umdenken im Online Marketing notwendig.

LINKILIKE setzt daher schon seit längerem auf Influencer Marketing und Content Seeding und unterstützt Unternehmen dabei, ihre Inhalte über Micro Influencer an die richtige Zielgruppe zu verbreiten und diesen auf diese Weise zu höherer Reichweite und Aufmerksamkeit zu verhelfen.

Mit digitaler Mundpropaganda zur Reichweitensteigerung

Micro Influencer sind Privatpersonen, die Content von Unternehmen über ihre privaten Social Media Profile teilen und somit in der Zielgruppe verbreiten. Diese Art von Content Distribution ist also eine Form der digitalen Mundpropaganda, weil die Micro Influencer als Meinungsführer auftreten und Inhalte weiterempfehlen.

Damit auch wirklich die richtige Zielgruppe mit den Inhalten erreicht werden kann, ist es dabei natürlich von besonderer Wichtigkeit, die Interessen und Vorlieben der Micro Influencer genau zu kennen. Nur so kann sichergestellt werden, dass auch wirklich für jeden Influencer nur solche Inhalte zur Verbreitung ausgewählt werden, die für ihn und auch seine Freunde und Follower wirklich von Interesse und Mehrwert sind.

Zu diesem Zweck müssen von den bei LINKILIKE registrierten Micro Influencern natürlich Daten erhoben werden, einerseits demographische Daten wie Alter, Geschlecht oder Wohnort, auf der anderen Seite aber auch persönliche Interessen und Vorlieben. Da es sich hierbei um personenbezogene Daten handelt, ist der diskrete Umgang mit diesen Informationen – nicht nur aufgrund der vor kurzem in Kraft getretenen DSGVO – von hoher Bedeutung.

Bei jeder neuen Anmeldung bei LINKILIKE wird daher selbstverständlich das Einverständnis des jeweiligen Nutzers zur Erhebung der Daten abgefragt. LINKILIKE achtet außerdem genau darauf, dass auch nur wirklich notwendige Daten abgefragt werden. Des Weiteren werden Maßnahmen zum physischen Schutz der Daten auf den jeweiligen Speichermedien ergriffen.

Exaktes Tracking bei minimaler Datenverwendung

Das Tracking der richtigen Zielgruppe für eine Kampagne muss mit hoher Genauigkeit erfolgen. Nur so kann gewährleistet werden, dass Inhalte auch wirklich an die richtige Zielgruppe gelangen und von dieser verbreitet werden. Dies wiederum ist von essentieller Bedeutung, weil guter Content für eine bestimmte Zielgruppe produziert wird und für diese einen Mehrwert darstellt und von großen Interesse ist. Doch der Content kann qualitativ noch so gut sein, gerät er an die falsche Zielgruppe, wird er dennoch in der Versenkung verschwinden.

LINKILIKE arbeitet daher mit dem selbst entwickelten Authenticity Code, der dafür sorgt, dass die Zielgruppe für jede Kampagne exakt getrackt wird, auf der anderen Seite aber wirklich nur jene Daten verwendet werden, die auch wirklich notwendig sind.

 

Bei Fragen zu Content Seeding und der Distribution von Inhalten, wenden Sie sich jederzeit an LINKILIKE, wir unterstützen Sie gerne dabei, die richtige Distributionsstrategie für Ihre Inhalte zu kreieren. Schicken Sie uns dazu einfach ein E-Mail mit Ihrer Anfrage.

2018-06-15T14:03:12+00:00 15. Juni 2018|Kategorien: Content Seeding|Tags: , , |

About the Author:

Sarah studiert Webwissenschaften mit dem Schwerpunkt auf Social Web. Bei LINKILIKE kümmert sie sich um die Gewinnung und Betreuung neuer Social Influencer. Bei dieser Tätigkeit kommen ihr außerdem zahlreiche Inhalte aus ihrem Bachelorstudium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie ihr persönliches Interesse an den Trends des World Wide Web und seine technischen, psychologischen und kommunikationswissenschaftlichen Aspekten zu Gute.