Content Promotion über owned, earned und paid Media Channels

Content, Content und nochmals Content. Momentan ist „Content“ das mit Abstand wichtigste Gesprächsthema in der Online- und Marketingwelt. Sei es Content Marketing, Content Discovery Plattformen, Content Seeding oder eben Content Promotion. Content ist nicht mehr wegzudenken und wird in allen Geschäftsfeldern immer wichtiger.
Nachdem Content Marketing, Content Discovery Plattformen und Content Seeding hier auf dem Blog bereits ausführlich beschrieben wurden kommen wir heute zur Content Promotion:

 

Was ist Content Promotion?

Während Content für z.B. Texte, Bilder, Videos etc. steht, steht Promotion für die Verbreitung bzw. das Bewerben und Bekanntmachen von etwas. Zusammen steht Content Promotion also für das Verbreiten von Texten, Bildern, Videos etc.
Bei der klassischen Content Promotion unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Verbreitungswegen: owned Media, earned Media und paid Media.

Owned Media steht für Medien wie z.B. die Firmenwebseite, den Firmenblog, den YouTube Channel etc. also für Medien, die dem jeweiligen Unternehmen gehören und von ihm kontrolliert werden.
Earned Media steht für „gewonnene“ Medien wie z.B. unbezahlte Blogbeiträge oder unabhängige Rezensionen über ein Unternehmen, seine Dienstleistungen und/oder Produkte.
Paid Media steht für bezahlte Medialeistungen wie z.B. YouTube Ads, Display-Ads, Adwords uvm. Für welche ein Unternehmen einen individuellen Betrag bezahlt.

 

Vorteile der Content Promotion:

Guter Content bzw. Inhalte werden immer wichtiger und viele Unternehmen stecken sowohl viel Arbeitszeit sowie Ressourcen in die Erstellung von ansprechenden Texten, Bildern, Videos, etc. Damit diese Mühe am Ende nicht umsonst ist und um sicher zu gehen, dass der erstellte Content auch wirklich gesehen wird und nicht in der Masse an Informationen untergeht, sollte Content Promotion genutzt werden. Durch professionelle und organisierte Content Promotion wird sichergestellt, dass erstellte Content die richtige Zielgruppe erreicht und sich von dort, im besten Fall, selbstständig weiterverbreitet.

 

Content Promotion in der Praxis:

Der erste Schritt, der einer erfolgreichen Content Promotion vorangeht, ist die Erstellung von qualitativ hochwertigen Inhalten. Durch Content Promotion lässt sich zwar fast jeder Content verbreiten, doch je interessanter und ansprechender die Inhalte gestaltet sind, desto erfolgreicher und günstiger lässt sich die Content Promotion abwickeln.
Über die verschiedenen owned Media Kanäle lässt sich jeder beliebige Inhalt verbreiten, da sie von firmeninternen Mitarbeitern betreut und kontrolliert werden. Handelt es sich jedoch um langweiligen oder qualitativ schlechten Content ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Content sich über die firmeneigenen Kanäle hinaus weiterverbreitet, sehr gering. Er erscheint zwar z.B. im Facebook Newsfeed von Fans des Unternehmens, wird aber aufgrund seines dürftigen Inhaltes weder geliked noch weiter geteilt.
Auch für die Verbreitung über earned Media Kanäle ist der Inhalt ausschlaggebend. Earned Media Kanäle lassen sich nur durch wirklich guten und interessanten Content aktivieren, da die Eigentümer nur Content teilen bzw. darüber schreiben, wenn der Inhalt des Textes, des Bildes, des Videos, etc. aus der Masse heraussticht und einen Mehrwert für die Freunde und Follower des Bloggers, des YouTubers, etc. bietet. Dieser Mehrwert kann auch einfach nur aus Unterhaltung bestehen, also ein lustiger Spruch, ein schönes Bild oder ein cooles Video sein, Hauptsache nicht langweilig und durchschnittlich (!).
Die Verbreitung von Content über paid Media Kanäle ist abhängig vom Budget, welches ein Unternehmen ausgeben möchte, daher ist der Grad der Verbreitung hier sehr individuellen und variabel.

Fazit:

Professionelle und organisierte Content Promotion Strategien garantiert eine erfolgreiche Verbreitung von Inhalten, sofern die Inhalte hoch-qualitativ sind. Die drei verschiedenen Verbreitungsweg „owned Media“, „earned Media“ und „paid Media“ können dabei durch ihre individuellen Ausrichtungen/Schwerpunkte zum Einsatz kommen.

2017-10-09T11:27:25+00:00 12. Juni 2015|Kategorien: Allgemein, LINKILIKE|Tags: , , , |

About the Author:

Maritta hat Online Medien studiert und befasst sich seit Jahren sowohl beruflich als auch privat mit allen Themen rund um Marketing und Social Media. Neben dem LINKILIKE Blog kümmert sie sich außerdem um die Social Media Kanäle und das Kampagnenmanagement des Medien-Start-Ups.