Content Marketing Distribution: Die Inhalte müssen den Adressaten erreichen

Content-Marketing steht im Fokus der Aufmerksamkeit. Doch vielen ist nicht klar, dass für gute Inhalte auch Erreichbarkeit bzw. Distribution wichtig ist. Neben dem passenden Content müssen die Kanäle gefunden werden, mit denen man seine Zielgruppen erreicht und in wirksamer Weise beeinflusst. Die Distribution der Inhalte setzt voraus, dass man zunächst deren Relevanz bestimmt hat. Kunden werden nur überzeugt, wenn man ihnen den Nutzen verdeutlicht, den ein Produkt oder eine Dienstleistung hat.

Ausgehend vom Nutzen müssen dann die Bilder, Texte und Bewegtbilder gefunden oder bestimmt werden, die Überzeugungskraft entfalten können. Content-Marketing ist neuverstandene Kundenkommunikation. Es kommt nicht auf das Promoten an, es muss im Dialog mit dem Interessenten erfahrbar gemacht werden, wie Nutzen aus den Anwendungsmöglichkeiten resultiert.

 

Content Marketing Distribution: Auf die Kanäle kommt es an

Kundenkommunikation spielt sich immer auf bestimmten Kanälen ab. Früher war es das direkte Kundengespräch, heute dominieren Formen der Online-Kommunikation. Potentielle Interessenten informieren sich in Blogs und Foren und nutzen soziale Netzwerke, um sich mit Freunden und Kollegen über den Nutzen von Produkten und Dienstleistungen zu verständigen.

 

Je nach Angebot gibt es spezifische Formen, wie Distribution von Inhalten gelingen kann:

Artikel oder Advertorials (gesponserte Artikel) werden auf externen und internen Blogs veröffentlicht. Dort werden nützliche Informationen untergebracht und es kann ein Rückkanal für Fragen geöffnet werden.

Corporate Blogs sind eine moderne Möglichkeiten offener Kundeninformation. Man schreibt über seine Tätigkeiten und fordert die Interessenten heraus, sich mit Vorschlägen und Ideen zu beteiligen.

Social-Media-Marketing ist integraler Bestandteil erfolgreichen Contents. Denn in sozialen Netzwerken wie Facebook und YouTube suchen die Interessenten aktiv nach Inhalten, mit denen sie ihre Aufgaben bewältigen können.

• Whitepaper-Angebote, E-Books und umfangreiche Ausarbeitungen: Je nach Marke oder Produkt ist für ein tiefergehendes Verständnis ein größerer Informationsinput notwendig. Hierfür bieten sich moderne Formen der Textproduktion an. Die Nutzer nehmen diese gut an und werden den Content-Produzenten mehr Kompetenz zusprechen.

News und Pressemeldungen sollten topaktuell auf neue Trends oder Entwicklungen zugeschnitten werden. Sehr erfolgreich ist hier die persönliche Ansprache, die in sorgfältigen Interviews ihren Ausdruck finden kann. Damit die Content Marketing Distribution gelingt, müssen viele Kanäle gleichzeitig aktiviert werden.

2017-10-09T10:00:54+00:00 25. Februar 2015|Kategorien: Allgemein, Content Seeding|Tags: , |

About the Author:

Stefan befasst sich seit 16 Jahren intensiv mit dem Thema SEO und Marketing. Er unterstützt Unternehmen bei der Planung und Implementierung von Online-Marketing-Maßnahmen und verfügt über großes konzeptionelles Know-how. Zudem ist er als Blogger unterwegs.