• ContentDistributionB2B

Content Distribution – auch für B2B?

In der Vergangenheit war Content Distribution eine auf den Business to Customer (B2C) Bereich fokussierte Disziplin. Sehr selten konzentrierten sich Agenturen und Technologieanbieter auf den Business to Business (B2B) Bereich. In der letzten Zeit gab es hier jedoch eine Veränderung im Content Marketing, sodass die Content Promotion für immer mehr B2B Unternehmen und somit auch für die zugehörigen Agenturen immer mehr an Bedeutung gewinnt.

 

Vor allem in Zeiten der Digitalisierung ist es wichtig, sich von anderen Unternehmen scharf und präzise abzugrenzen. Während man früher noch darauf angewiesen war, dass das Unternehmen für eine Zusammenarbeit in der Nähe des eigenen Standorts liegt, ist dies heute durch Online Kommunikation und effiziente Logistiklösungen nicht mehr so wichtig. Die Konkurrenz verschärft sich dadurch natürlich.
Aus diesem Grund gibt es bei der B2B Content Distribution einige wichtige Dinge, die zu beachten sind:

Zielgruppe definieren

Auch im B2B Bereich gibt es unterschiedliche Zielgruppen. Mit jedem Inhalt soll eine bestimmte Art an Unternehmen angesprochen werden, um diese als Kunden gewinnen zu können. Im Gegensatz zu B2C Aktivitäten ist die Zielgruppe deutlich spitzer.

 

Erstellung von Content

Bereits beim Erstellen des Contents ist wichtig, dass man sich genau überlegt, welche Informationen für die Zielgruppe relevant und interessant sind. Da sich diese Relevanz von Person zu Person unterscheidet, ist es wichtig, wie vorhin beschrieben, die Zielgruppe bereits vor der Erstellung des Inhalts genau zu definieren.
Auch die Art des Contents spielt eine sehr große Bedeutung. Für bestimmte Inhalte eignet sich vielleicht ein Blogbeitrag oder ein Beitrag im Newsletter am besten, andere kann man besser über eine Infografik oder ein Video veranschaulichen. Außerdem kann auch für eine bestimmte Zielgruppe eine bestimmte Content-Art besser geeignet sein als eine andere.
Es sollte sich idealerweise außerdem um Content handeln, der für die Zielgruppe einen gewissen Mehrwert besitzt, den sie besonders informativ oder witzig finden. Der Grund dafür ist, dass solche Inhalte von Personen dann eher über soziale Netzwerke geteilt und somit weiterverbreitet werden, was schließlich das Ziel einer jeden Contenterstellung ist.

 

Verbreitung von Content

Wo der Inhalt am besten veröffentlicht wird, hängt natürlich von Art und Zielgruppe des Contents ab. Neben der eigenen Firmen-Website können Inhalte auch über einen eigenen Firmen Blog oder über einen Newsletter verbreitet werden.
In jedem Fall ist aber eine Verbreitung über soziale Medien von großer Bedeutung, wenngleich man großen Wert auf eine genaue Zielgruppenansprache legen muss um nicht unnötige Streuverluste zu generieren.
Aus diesem Grund ist auch eine Verbreitung über Angestellte als Markenbotschafter bzw. Influencer anzudenken. Auf diese Weise kann die Aktivität der Mitarbeiter genutzt werden, um die Inhalte an eine ganz neue Zielgruppe zu bringen und so die Reichweite zu erhöhen. Bei geschäftlichen Inhalten bietet sich hierfür natürlich die Verbreitung über Social Media wie Xing oder LinkedIn am besten an.
Themenblogger können auch unterstützen Inhalte zu platzieren und präzise in Umlauf zu bringen. In Kombination mit verschiedenen Verbreitungstools für Inhalte können die entstandenen Blogartikel sehr gute Effekte erzielen.

 

SEO

Natürlich ist es auch wichtig, dass die Inhalte später auch gefunden werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, bereits bei der Erstellung des Textes darauf zu achten, dass einige Keywörter eingebaut werden, damit der Content eher gefunden wird.

Auch die Erfolgsmessung stellt einen wichtigen Punkt dar, denn nur so kann festgestellt werden, die erfolgreich der Content wirklich war und was für das nächste Mal eventuell verbessert werden könnte.

content distribution metriken

Content Distribution Metriken

Fazit

Nicht nur im B2C sondern auch im B2B Bereich ist die Content Distribution ein wichtiger Punkt. Damit ein Inhalt erfolgreich verbreitet wird sind einige Maßnahmen notwendig, angefangen bei der Definition der Zielgruppe, über die richtige Erstellung und die ideale Verbreitung des Inhalts bis hin zu SEO und zur Erfolgsmessung.

LINKILIKE unterstützt sie gerne bei der Verbreitung von Content bei B2B Anliegen. Melden Sie sich ganz einfach in unserem Content Promotion Center an oder rufen Sie uns an.

About the Author:

Sarah studiert Webwissenschaften mit dem Schwerpunkt auf Social Web. Bei LINKILIKE kümmert sie sich um die Gewinnung und Betreuung neuer Social Influencer. Bei dieser Tätigkeit kommen ihr außerdem zahlreiche Inhalte aus ihrem Bachelorstudium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie ihr persönliches Interesse an den Trends des World Wide Web und seine technischen, psychologischen und kommunikationswissenschaftlichen Aspekten zu Gute.