Animated GIF Seeding – Content Verbreitung mit Bewegung

Neben 360 Grad Videos werden die Newsfeeds der meisten sozialen Netzwerke zurzeit noch von anderem Bewegtbildcontent bevölkert: animierte GIFs, welche derzeit eine regelrechte Renaissance erleben.
Die kleinen bunten Animationen wackeln und drehen sich in den verschiedenen Streams und beanspruchen, je nach Inhalt und Darstellung, die Aufmerksamkeit der User.

Was sind GIFs und was bedeutet die Abkürzung?

GIF steht für „Graphics Interchange Format“ und ist, wie der Name schon sagt ein Grafikformat. GIFs erlauben eine verlustfreie Kompression von Bildern. Darüber hinaus können mehrere (übereinanderliegende) Einzelbilder in einer Datei abgespeichert werden. Die GIF-Datei wird dann von Browsern als Animation interpretiert, so dass die GIFs munter durch die verschiedenen Netzwerke zappeln.

GIFs erfreuen sich auch bei Unternehmen immer größerer Beliebtheit, da sie zum Beispiel für folgende Maßnahmen eingesetzt werden können:

  1. Ein neues Produkt/Dienstleistung promoten: Unternehmen können GIFs unter anderem nutzen, um zum Beispiel neue Produkte und/oder Dienstleistungen zu promoten. Mit Hilfe der kurzen Bildsequenzen kann z.B. die Einführung einer neuen Produktlinie beworben werden.
  2. Über die Anwendung von Produkten aufklären: GIFs eignen sich außerdem hervorragend um die korrekte Anwendung von Produkten zu demonstrieren. GIFs können also z.B. wie ein kleines Erklärvideo benutzt werden, das Nutzern alle wichtigen Details vermittelt.
  3. Interaktion, Engagement und Viralität steigern: GIFs sind zwar nicht wirklich neu, doch neben statischen Elementen wie Text- oder Bildcontent stechen sie doch hervor und erzielen so mehr Interaktion und Engagement also andere Formate. Auch das virale Potential von GIFs ist höher als z.B. Text- oder Bildcontent, da er von Unsern gerne geliked, kommentiert und geteilt wird.
  4. Blick hinter die Kulissen: Unternehmen können GIFs gut einsetzen, um Kunden einen Blick hinter die oft etwas starren Fassaden zu gewähren und sie so enger an sich binden, da sie sich auch von einer menschlichen und lustigen Seite zeigen können, was für Sympathie und Pluspunkte beim Kunden sorgt.
  5. Ankündigung von Events: Mit Hilfe von GIFs lassen sich auch gut bevorstehende Events ankündigen. Durch ein gut gemachtes GIF kann das Interesse der Seher geweckt werden, sowie der Wunsch nach der Teilnahme, sprich dem Erwerb eines Tickets.

 

Wie kann man ein animated GIF am besten verbreiten?

Ein gutes und ansprechendes GIF zu erstellen ist nur die halbe Miete, denn was bringt der beste Content, wenn ihn niemand zu sehen bekommt?!
Beim animated GIF Seeding geht es, wie beim klassischen Content Seeding darum, den Inhalt mit der passenden Zielgruppe zusammenzuführen, damit er sich möglichst schnell, authentisch und selbstständig über die verschiedenen Sozialen Medien verbreitet. Beim animated GIF Seeding wird das entsprechende GIF genommen und über eine Gruppe von Influencern , die über eine große Reichweite verfügen, verbreitet. Durch das Teilen des GIFs von passenden Meinungsführern ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich das GIF weiter verbreitet und weitere passende User erreicht sehr hoch. Aufmerksamkeit und Engagement sind mit einem professionellen Seeding also garantiert.

Fazit

Unternehmen die die Ressourcen zur Erstellung eines oder mehrerer GIFs freistellen, sollten sich zur optimalen Performance des GIFs auch mit der passenden Verbreitung bzw. Seeding beschäftigen, um sicher zu gehen., das der mühevoll erstelle Content auch wirklich die Beachtung erhält die er verdient.
GIFs eignen sich für viele verschiedene (Marketing-) Maßnahmen und sollten daher bei der Planung und Strategie von Unternehmen berücksichtigt werden.

About the Author:

Maritta hat Online Medien studiert und befasst sich seit Jahren sowohl beruflich als auch privat mit allen Themen rund um Marketing und Social Media. Neben dem LINKILIKE Blog kümmert sie sich außerdem um die Social Media Kanäle und das Kampagnenmanagement des Medien-Start-Ups.