Erfolgreiche Einkaufsstraßen zeichnen sich durch massive Besucherströme aus und sorgen dafür, dass die angesiedelten Geschäfte Sichtbarkeit bekommen und im Endeffekt auch angemessene Umsätze erwirtschaftet werden. Ebenso ist es im Online Marketing. Es gilt Besucherstöme auf relevante Inhalte und Angebote zu steuern. Es gibt viele verschiedene Formen der Online Werbung und jede verspricht, die beste zu sein.

Dieser Artikel gibt einen Überblick über die 6 wichtigsten Online Traffic Quellen, die jeder kennen sollte und beschreibt, wie sie funktionieren und wo ihre Stärken liegen.

1. Facebook Ads

Wie bereits im Artikel „Das sind die Stärken von Facebook Werbeanzeigen“ beschrieben, ist Facebook als Werbetool vor allem in den letzten Jahren stetig gewachsen.
Die Vorteile von Facebook Werbeanzeigen sind vielseitig:

  • Nur wenigen Apps geben wir so viele Informationen über uns preis, wie Facebook. Die Zielgruppe kann daher nicht nur sehr zielgerichtet bestimmt werden, auch die Ansprache ist sehr einfach, da diese gleich direkt über Facebook erfolgt.
  • Sowohl Laufzeit, als auch Budget sind nicht nur genau einstellbar, sondern können auch noch während der laufenden Kampagne an geänderte Bedürfnisse angepasst werden.
  • Nicht erst nach Ende der Kampagne kann in die Ergebnisse eingesehen werden, auch schon während der laufenden Kampagne kann per Echt-Zeit-Monitoring die Performance überprüft werden.

2. Influencer Traffic

Zu einem der wichtigsten Sparten der Online Werbung und Paid Traffic-Quellen hat sich in den vergangenen Jahren zweifelsohne das Influencer Marketing entwickelt.
Der Influencer Teich ist in den letzten Jahren rasant angewachsen. Um den Überblick über die verschiedenen Influencer Arten nicht zu verlieren, können diese anhand ihrer Größe in Gruppen eingeteilt werden.
Beispielsweise empfiehlt sich eine Zusammenarbeit mit Mega Influencern (mit über einer Million Follower) bei Markeneinführung oder zur Steigerung der Bekanntheit für ein bestimmtes Produkt. Micro Influencer (mit etwa 5000 bis 100000 Followern) wiederum eignen sich sehr gut für die Content Distribution oder für Nischenprodukte. Ebenfalls für die Content Verbreitung, d.h für die Distribution von bestehenden Inhalten, können auch Everyday Influencer (bis zu 5000 Follower) sehr gut eingesetzt werden, da sie zu ihren Followern ein persönliches Verhältnis haben und daher hohe Glaubwürdigkeit und großes Vertrauen genießen. Somit fällt die Influencer Traffic Quelle, mehr als jede andere, in den den Bereich des Word-of.Mouth Marketing. Der durch Influencer aufgebaute Traffic eignet sich speziell für die für Artikel, CSR-Themen, Videos ebenso wie für seriöse Gewinnspiele und viral konzipierte Inhalte.

3. Content Recommendation Networks

Unter Content Recommendation Networks versteht man Netzwerke, über die Inhalte online in sozialen Medien an die richtige Zielgruppe verbreitet werden. Die Inhalte werden den Besuchern verschiedener Websites unter „das könnte dich auch interssieren“ vorgeschlagen. Häufig wird dabei auch von Native Advertising gesprochen. Da diese Inhalte auf verschiedenen themenbezogenen Seiten und Portalen ausgespielt werden, kann zwar bis zu einem gewissen Grad Targeting betrieben werden, allerdings sind die Möglichkeiten hierfür weit geringer als Beispielsweise bei Facebook Ads.
Der große Vorteil von Content Recommendation Networks ist sicher, dass es sich dabei um eine Art von Empfehlungsmarketing (bzw. Word-of-Mouth-Marketing) handelt und die empfohlenen Inhalte auf teils renommierten Seiten ausgespielt werden, und somit eine Art Empfehlung durch das Medium, die Seite, ausgesprochen wird..

4. Google Ads

Der große Vorteil an Google Ads ist jener, dass Werbung nach Keywords ausgespielt werden kann. Wenn also ein Nutzer über die Google Suchmaschine nach einem bestimmten Begriff sucht, werden ihm genau die dazu passenden Produkte oder Dienstleistungen als Werbung angezeigt. Der User hat also, im Gegensatz zu anderen Werbemöglichkeiten, in dem Moment, in dem er die Werbeanzeige sieht, die Intention sich mit dem Produkt zu beschäftigen oder dieses sogar zu kaufen. Wie auch schon bei Facebook Ads behält der Werbetreibende die volle Kontrolle über Budget und Laufzeit der Kampagne.
Abgerechnet wird bei Google Ads nur nach tatsächlichen Klicks – wird einem Nutzer die Werbeanzeige also angezeigt, diese aber nicht angeklickt, muss auch nichts bezahlt werden.
Speziell wenn es um Abverkaufsthemen geht, die durch Keywords gut spezifizierbar sind, ist Google Ads das Mittel der Wahl.

5. Xing und LinkedIn Ads

Werbung auf Xing und LinkedIn spielt natürlich vor allem im B2B Bereich eine große Rolle. Hier ist diese Werbeform vor allem deswegen sehr interessant, da Zielgruppen auf diesen Plattformen nach Jobbezeichnung oder Berufsbild gebildet werden und somit auf ganz andere Weise angesprochen werden können, wie dies auf anderen Plattformen möglich ist. Bei der Nutzung dieser Werbeformen muss ein extrem hoher Wert auf die Content Qualität gelegt werden, da der Anspruch der Nutzer an den Content (sowohl Qualität als auch Content-Genre) deutlich höher ist als z.B. auf Facebook.

6. Twitter Ads

Ähnlich wie bei Facebook Werbeanzeigen gibt es auch bei Twitter gesponserte Posts bzw. Tweets. Auch bei den Twitter Ads werden die Anzeigen anhand der Aktivität der Nutzer auf diese abgestimmt. Beispielsweise kann man so ganz einfach eine Gruppe erreichen, die mit einer bestimmten Person, einer Marke, etc. auf Twitter interagiert hat.
Worauf bei Twitter Ads auf jeden Fall geachtet werden sollte ist, dass die Zielgruppe auch wirklich auf dieser Plattform anzutreffen ist, da die Preise für die Werbeanzeigen eher hochpreisig sind.

Fazit

Besucherströme sind essentiell im Online Marketing, nur so werden Aufmerksamkeit, Awareness und Umsätze erwirtschaftet. Pauschal kann nicht gesagt werden, welche Art von Werbeanzeigen für eine bestimmte Kampagne oder ein bestimmtes Produkt am erfolgreichsten sein wird. Dies ist sehr stark von der Zielgruppe abhängig. In vielen Fällen bietet sich auch eine Kombination aus verschiedenen Werbeformen an, um zum bestmöglichen Ergebnis zu kommen.